Regensburger Highlights:

Eine umfangreiche Angebotsliste mit Regensburger Geschichte und Geschichten finden sie HIER.

Die hier angebotene Originalgraphik ist gerahmt und hinter Glas und konnte deshalb schlecht fotographiert werden. Wir verwenden deshalb z.T. Bilder, die wohl die benannte Grafik, aber nicht das vorliegende Original abbilden.


Regensburg Originalgraphik -  Stadtansicht Regensburg aus der Civitates Orbis Terrarum. RATISBONA RUDOLPHO II. D G ROM. IMPERAT. SEM. AUG. HUNGARIAE ET BOHEMIAE REGI ... Nach einer Vorlage von Jakob Houfnagel. Köln, Braun & Hogenberg 1594. Bildgröße 53 x ca. 40 cm, in kantenvergoldetem Passepartout und gefälligen vergoldetem Holzrahmen; Stich wie Rahmen in sehr gutem Zustand.

Best. Nr. 60025               800,00 EUR

Altcolorierter Kupferstich mit Blick auf die historische Stadt von Regensburg an der Donau nach einer Vorlage von Jakob Houfnagel. Im Vordergrund mit Landsknechten, im oberen Ansichtenrand mit großer Wappendarstellung eines Doppladlers sowie links und rechts mit kleineren Wappen.

Untere rechte Ecke mit Legende und Bezeichnung der Gebäude sowie Verlegerkartusche. **** Georg Braun (1541-1622) war Theologe, Kanoniker und Dekan. Er war der Initiator des umfangreichsten Städteansichtenwerks des 16. Jahrhunderts, der "Civitates orbis terrarum" Franz Hogenberg (1535-1590) war Kupferstecher und Radierer. Er gab 1572 zusammen mit Georg Braun das Civitates Orbis Terrarum heraus.

 

Originalgraphik Wenzenbach - Wening, Michael:  Graff Lerchenfeldische Herrschaft und Schloß Schönberg. Kupferstichansicht von M. Wening aus "Historico topographica descriptio Bavariae". München, oJ. ca. 1700. Kupferstich unter Glas und Passepartout in gefälligem teilversilbertem Holzrahmen. Plattenmaße ca. 27 x 72,5 cm von 2 Platten gedruckt. Am Himmel 2 leichte braune Flecken udn im klebebereich der beiden Blätter durchgehend leichte Bräunung. Insgesamt sehr gutes, schön gerahmtes Exemplar.

Best. Nr. 60026               290,00 EUR

Wening'sche Ansicht des Schloßes vor dem Neubau von 1726. Siehe auch: Andreas Boos: Burgen im Süden der Oberpfalz, Regensburger Studien und Quellen zur Kulturgeschichte 5, Universitätsverlag Regensburg, 1998.

Weitere Regensburger Originalgrafik finden Sie beim Besuch in meinem Ladengeschäft.


Steckbrief - Regensburg -  Beschreibung eines/ der sich vor einen Baron ausgegeben/ und sich Carl Jacob von Pogenofsky genennet/ aus Pollnisch-Preussen von Comorsk, 30 Meilen von Breßlau. Regensburg 20. Juli 1723. Ein Blatt, beidseitig bedruckt, ca. 32 x 19,5 cm. Kleine Randausbrüche ohne Textverlust am linken Blattrand, sonst gut.

Best. Nr. 60036               140,00 EUR VERKAUFT

Ausführlicher Steckbrief des Gesuchten, der sich ein halbes Jahr in Regensburg aufgehalten hat und "eine zimmliche Schuld-Post allhier gemacht". Der interessanten und detailreichen Beschreibung nach handelte es sich um einen außergewöhnlich eleganten und gut gekleideten Mann, der auch mit einer silbernen Uhr Eindruck machte "und wann man drucket, allerhand gemahlte Figuren hervor kommen, absonderlich daß zwey miteinander den Coitum exerciren". Ein Diener namens Johann Seip begleitete ihn.

Dedel, J.M.: Adressbuch der Kreishauptstadt Regensburg. Coppenrath Regensburg 1876. LVI, 196, 52 (Inserate) S. + [4] S. beigelegter Bogen "Nachträge und Berichtigungen", ohne den Stadtplan. 22 cm, Original-HLn, EB stark berieben, Gelenk gelockert

Best. Nr. 60037               90,00 EUR

 

 

Originalgraphik -  Abbildung der Schlacht und des fürchterlichen Brandes am 23. April 1809. Regensburg und Stadtamhof. Farblithographie. sl, oJ. ca. 1835. Bildgröße ca. 48 x 27 cm, hinter Passepartout, Glas und Rahmen. Papier mit mehreren senkrechten Bruchlinen.

Best. Nr. 60049               490,00 EUR VERKAUFT

Napoleonische Kriege / Fünfter Koalitionskrieg 1809 / Schlacht bei Regensburg am 23. April 1809. Rückeroberung der Stadt Regensburg, die drei Tage zuvor durch die Österreicher unter Erzherzog Karl besetzt worden war, durch die Franzosen unter Kaiser Napoleon I.

 

Sigelsammlung Königreich Bayern Unterdonaukreis -  Abdrücke der Wappen jener Städte und Maerkte im Unterdonaukreise mit magistratischer Verfassung. [XII/180] sl, 1817. Mit 37 aus rotem Sigellack gefertigten Wappen mit ca. 4 cm Durchmesser in handschriftlich mit Tinte beschrifteten Fächern in einer Pappkladde, undatiert: (42 x 27 cm quer) mit handschriftlichem Deckelschild.

Best. Nr. 60013               600,00 EUR VERKAUFT

Amtliche Sigelsammlung für den Unterdonaukreis, entstanden zwischen 1817 (nach der Erweiterung u.a. durch Cham und Kötzting) und vor 1837 (Auflösung und Übergang in Regierungsbezirk Niederbayern) Da die Gemeinde Rotthalmünster erst 1818 gegründet worden ist, aber nicht in der Sigelsammlung auftaucht dürfte die Sigelsammlung bereits mit der Gründung des Unterdonaukreises 1817 angefertigt worden sein. Siehe auch: Wilhelm Volkert (Hrsg.): Handbuch der bayerischen Ämter, Gemeinden und Gerichte 1799-1980. München 1983, S. 474


Goudin, Anselm und Coelestin Vogl: Ratisbona Politica.  Das ist: Erster Theil deß erneuerten Mausoloei oder Herrlich-gezierten Grabs Deß Bayrischen Apostels und Blut-Zeugens Christi S. Emmerami, welches Coelestinus ... vor Jahren kurtz-beschribner mit ungemeinen Nutzen zum drittenmal in Druck hervor gegeben; Anjetzo aber auf inständiges Verlangen mit Einmischung der Bayrischen Denckwürdigkeiten vermehrt mit schönen Kupfferen geziert Und in das Staatisch-, Clösterlich-, Kirchisch- und Heilige Regenspurg Abgetheilt ... [Forts. von: Vogl, Coelestin : Mausoloeum Oder Herrliches Grab Des Bayrischen Apostels und Blutzeugens Christi S. Emmerami ] Beigebunden: Kraus, Johann B.: Bericht von denen Heiligen Leibern und Reliquien, welche In dem Fürstlichen Reichs-Gottes-Hauß S. Emmerami Bischoff und Martyrers aufbehalten werden. Regensburg: Englerth 1761.  Lentner 10020; Pfister I, 572; Wichmann 29059.  Regenspurg, Lang,  1729. [13] Bl., 822 S., [4] Bl. : Ill. mit 9 mehrfach gefalteten Kupfern. 94 S. + 10 Kupfertafeln. Beide Teile komplett. 20 x 16,5 cm, neuerer Halbpergamentband mit Kiebitzpapier. Innen nur ggfg. leichte Bräunungen und min. fleckig.
Best. Nr. 41089                1290,00 EUR
Sehr schön erhaltenes, komplettes Exemplar des Standardwerkes zur Regensburger Stadt-Geschichte mit dem oft fehlenden Anhang mit den Emmeramer Reliquien.


Mader, Felix: Die Kunstdenkmäler der Oberpfalz. 3 Bände Stadt Regensburg. 1 Bezirksamt Regensburg. 1 Bezirksamt Stadtamhof. Bände XX, XXI, XXII, XXIII, XXIV. 5 Bände. [komplett] Nachdrucke der Originalausgaben. München  Oldenbourg 1981. 371 /  342 / 285 / 223 / 319 S. 25,5 cm, Ppbde.im OU, mit geringfügigen Gebrauchsspuren, sehr guter Zustand.
Best. Nr. 60108                100,00 EUR WIEDER AUF LAGER


Huber (Hrsg.), Werner und u.a.: Regensburger Almanach 1969. (der 2. Jahrgang) Walhalla & Prätoria Verlag, Regensburg,  1968. 23 cm quer GlPpbd, mit geringfügigen Gebrauchsspuren, guter Zustand.
Best. Nr. 2018                69,00 EUR      WIEDER AUF LAGER
Der inzwischen sehr selten gewordene 2. Jahrgang des Almanachs in gutem Zustand.